Kooperation mit der Gemeinde Tulln - Forschendes Lernen mit der 3c VSI

Ist Küchenrolle auch für ForscherInnen nützlich? Wozu brauchen ForscherInnen Labormäntel und Schutzbrillen? Darf man im Labor heimlich Gummibärchen essen?

Diese und andere Fragen zur Arbeitssicherheit und zu den verschiedenen Materialien und Geräten wurden am Anfang des Workshops beim Ausräumen einer Kiste im Sitzkreis gemeinsam beantwortet.

Dann gings schon los mit dem ersten Experimenten: Mit Pipetten und Mikrotitrierplatten wurden Farben gemischt und reproduzierbare Farbrezepte erstellt.

Beim Spiel "Mysterycups" brauchten die jungen ForscherInnen besonders feine Ohren - Der Inhalt der Rasseln sollte anhand des Geräuschen gefunden und die Rassel in Forschungsgruppen nachgebaut werden. Beim anschließenden Kongress wurden die Ergebnisse den anderen Gruppen "vorgerasselt" und gegenseitig feedback gegeben.