Fotos aus dem aktuellen FFG-Projekt, Projekttage, Workshops, Kinder-Uni-Tulln,...



Kinder-Uni-Tulln 2018

Impressionen aus unseren 6 Workshops und 2 Stationen

Schon den ganzen Sommer freut sich unser Kinder-Uni-Team schon auf die die begeisterten jungen ForscherInnen, hier ein paar erste Eindrücke aus unserem Angebot (wird laufend ergänzt):

Kinderhaus Tulln: Seifenblasenforschung am UFT

Die jungen ForscherInnen testeten verschiedene Tenside auf ihre Seifenblasentauglichkeit, durften kurz die WissenschaftlerInnen bei ihrer Arbeit besuchen und stellten dann eigene Riesenseifenblasenlösungen her, die auch sofort getestet wurden.

FFG-Projekt "Dichter" - Exkursion zum Inst. f. Naturstofftechnik der BOKU mit der NMS Tulln 1

Beim Recycling von Kunstoffen konnten die SchülerInnen der 4c am Institut für Naturstofftechnik, IFA Tulln, das Konzept "Dichte" im Kontext Kunstoffrecycling erleben: Zuerst wurden die selbst gesammelten Drehverschlüsse (PE) nach Farben sortiert, dann gehäckselt und schließlich aufgeschmolzen, extrudiert und granuliert. Durch Vergleichen voll gefüllter 3L-Gläser konnten deutliche Unterschiede in der Schüttdichte von einer Stufe zur nächsten festgestellt werden. Trotzdem bleibt die Dichte als Materialeigenschaft von einem zum nächsten Schritt gleich - der Test zeigt es: Alle drei Varianten schwimmen. Das Prinzip findet beim Recycling von PET-Flaschen Anwendung: Ganze Flaschen plus Drehverschluß werden gehäckselt und dann durch den Dichteunterschied der Kunstoffe PET (geht in Wasser unter) und PE (schwimmt in Wasser) getrennt.

Unser PE Granulat wurde anschließend durch Spritzguß zu Blumentöpfen in rot, grün und blau für alle SchülerInnen weiter verarbeitet.

FFG-Projekt "Dichter" - Exkursion zum Inst. f. Naturstofftechnik der BOKU mit der VS Sieghartskichen

Beim Recycling von Kunstoffen konnten die SchülerInnen der 3b am Institut für Naturstofftechnik, IFA Tulln, das Konzept "Dichte" in Anwendung erleben: Zuerst wurden die selbst gesammelten Drehverschlüsse (PE) nach Farben sortiert, dann gehäckselt und schließlich aufgeschmolzen, extrudiert und granuliert. Durch Vergleichen voll gefüllter 3L-Gläser konnten deutliche Unterschiede in der Schüttdichte bzw. dem Gewicht von einer Stufe zur nächsten festgestellt werden. Trotzdem bleibt die Dichte als Materialeigenschaft von einem zum nächsten Schritt gleich - der Test zeigt es: Alle drei Varianten schwimmen.

Das Granulat wurde anschließend durch Spritzguß zu Blumentöpfen für alle Kinder weiter verarbeitet.

FFG-Projekt Dichter- Exkursion zum UFT: Inst. HTNR und wood-k-plus mit dem LKG Tulln VI

Späne, Spanplatten und Dampf ablassen - so könnte eine Kurzfassung der spannenden Exkursion zu wood-k-plus und dem Inst. für Holztechnologie und nachwachsende Rochstoffe lauten: Die fleißigen Forscherinnen konnten gemeinsam Spannplatten herstellen (hier hat die Presse etwas Dampf abgelassen) und dann später Zerstören (hier konnten die Kinder ordentlich Dampf ablassen) und den Kraftaufwand der für die verschieden Dichten Platten (und Holzstücke) notwendig ist hands-on Vergleichen.

FFG-Projekt Dichter- Exkursion zum UFT: Inst. HTNR und wood-k-plus mit der VS Tulln II 2a

Spanplatten verschiedener Dichte wurden zuerst von den Kindern der 2a hergestellt, dann verglichen und der unterschiedliche Kraftaufwand beim Zerstören dieser und anderer Holzwerkstoffe sehr hands-on miterlebt.

FFG-Projekt "Dichter" - Exkursion zum ARIC, NMS Tulln

In vier hervoragend vorbereiteten Stationen konnten sich die SchülerInnen der 4c mit Mikrobiologie, Zuckerproduktion und Analysen, Eisherstellung, Joghurt und stabilisierten Fruchtzubereitungen beschäftigen - es gab viel zu tun für die laborerfahrene 4c und auch viel zu kosten!

FFG-Projekt "Dichter" - Exkursion zum ARIC, NMS Sieghartskirchen

In 4 Stationen konnten die SchülerInnen der 3b Einblicke in den Forschungsalltag des Agrana Research an Innovation Centers gewinnen:

Bei der Station "Zucker" wurde der Herstellungsprozess des Zuckers anhand von Beispielen nachvollzogen und der Blauwert von Zuckerlösungen und damit der Gehalt an "Nichtzucker" Bestandteilen gemessen.

Das sich hier nicht alles nur um Zucker dreht konnten wir im Lebensmittellabor sehen, hier drehte sich heute alles um Erdbeereis: Eisherstellen und dann verkosten, hmmm

Besonders spannend und hands-on im wörtlichsten Sinn, in der Station Mikrobiologie - Abklatsch-Test mit Agar-Platten, was hier wohl alles wachsen wird? Sehr beeindruckend war auch die Gel-Elektrophorese zum Nachweis der DNA von Mikroorganismen.

Schwimmende Früchte? Sinkende Früchte? Stabilisierte Früchte, hieß das Zauberwort in der Station Frucht, hier hängt viel von der Dichte und geeigneten Stabilisatoren ab.

 

 

Forschendes Lernen im Kinderhaus Tulln

Darf die Wissenschaftlerin beim Experimentieren heimlich Gummibärchen essen? Und warum nicht? Wozu wird der Arbeitsmantel gebraucht? Diese und andere Fragen (zur Arbeitssicherheit) wurden mit den Kindern in Form eines Sortierspieles erarbeitet und schon startete der erste Versuch - Farbenforschen - mit Mikrotiterplatten und sehr genauen Piptten konnten die jungen ForscherInnen heute ganz wunderbare Farbrezepte erstellen, die auch fleißig mit Buntstiften protokolliert wurden.

FFG-Projekt "Dichter" - Exkursion zur TU Wien, 2c VS St. Andrä-Wördern

Am Institut für Chemische Technologien und Analytik der TU Wien dreht sich sehr viel um Dichte und diese konnte auch anhand unterschiedlicher Werkstoffe von den SchülerInnen der VS St. Andrä-Wördern "gefühlt" und gemessen werden. Besonders beeindruckend war die Herstellung der Eisenpulverpresslinge an der großen Presse im Pressenraum!

FFG-Projekt "Dichter" - Exkursion zur TU Wien, 2a VS Tulln II

Die jungen ForscherInnen der 2a konnten heute am Inst. f. chemische Technologien und Analytik in das Gebiet der Pulvermetalurgie hineinschnuppern: Aus Eisenpulver wurden Proben gepresst (mit dem Gewicht von "5 Elefanten") und die Festigkeit der Presslinge mit den gesinterten (unter hohen Temperaturen verfestigten) Proben verglichen. Mit Hilfe einer Waage wurde die Dichte verschiedener Metalle und anderer Werkstoffe erforscht und die Poren unterschiedlichster Werkstoffe im Mikroskop untersucht.

FFG-Projekt "Dichter" - NMS Sieghartsk. bei der Exkursion zum UFT Inst. HTNR (Boku) und woodkplus

Spanplatten verschiedener Dichte wurden von den Kindern hergestellt, verglichen und der unterschiedliche Kraftaufwand beim Zerstören dieser und anderer Holzwerkstoffe sehr hands-on miterlebt.

Farbenforschen bei der Langen Nacht der Forschung 2018 in Tulln

Additive Farbmischung? Subtraktive Farbmischung? Reproduierbares Arbeiten? Protokollieren der Versuche? Alles kinderleicht bei unserer beliebten Farbenforschungsstation (mit extra von Veronika angefertigten, unglaublich stylischen Leuchttischen! Danke!)

Durch die Primärfarben (Gelb, Cyan und Magenta) können bei der Subtraktiven Farbmischung mit färbigen Lösungen alle Farbvarianten hergestellt werden. Unsere Technologykids waren eifrig bei der Arbeit ihre kreativen Farbmischungen zu erforschen, Rezepte aufzuschreiben und "Geheim"rezepte zu tauschen ;-) Auch Mama und Papa wurden zum Helfen eingeteilt und freuten sich über die Kreationen.

Erfahrungen mit der Additive Farbmischung konnte mit buntem Licht (Primärfarben: Rot, Grün, Blau) gesammelt werden.

FFG-Projekt "Dichter" - Plakatausstellung und Experimente bei der LNdF 2018 Tulln

Schnelle Kristalle, eine Rätselaufgabe mit Elf, Ork, Ring und Dichte und die Bootsbau Challenge erwarteten die zahlreichen Besucher am Freitag bei der Langen Nacht der Forschung. Hier nur ein paar Impressionen. Danke an alle Beteilgten für die großartige Hilfe!

FFG Projekt "Dichter" - Plakat zum Schwimmen und Sinken, LKG Tulln Hafenstraße

Was schwimmt und was sinkt? Diese Forschungsfrage haben sich die Kinder des Silberkreises in ihrem Forschubgsprojekt gestellt und durch Versuche und Datenerhebungen Antworten gefunden!

Workshop "Potions" in der Nachmittagsbetreuung "Good Afternoon" Tulln

Ein düsterer Kelleraum (ok, WIR haben das Licht abgedreht...) vier Globen leuchten in mystischen Farben...Laborregeln, Arbeistmäntel, Schutzbrillen...und los geht das Forschungsvernügen: Mit viel Begeisterung wurden die Eiskugeln erforscht und Fragen gefunden.

Im zweiten Teil galt es Flüssigkeiten zu stapeln was natürlich nicht ganz einfach war...

FFG Projekt "Dichter" - Plakate zur Eisforschung mit der 2c VS St. Andrä Wördern

Was schmilzt Eis am besten und wieviel Zucker ist eigentlich in meinem Lieblingeis? Diesen Forschungsfragen hat sich die 2c in ihrem Forschubgsprojekt gestellt und durch Versuche und Datenerhebungen Antworten gefunden!

FFG Projekt "Dichter" - Eisforschung und Plakate mit der 4c NMS Tulln1

Drei Sorten Erdbeereis und 3 Methoden der Eisherstellung - welches Rezept hat wohl am besten funktioniert? Konnte die selbstgebaute Eismaschine erfolgreich getestet werden? Alle Ergebnisse erwarten euch auf der langen Nacht der Forschung am UFT im Seminarraum 14 in Form von zwei sehr gelungenen Postern!

FFG Projekt "Dichter" - Kristallposter mit der 3b VS Sieghartskirchen

Fleissig wie die Bienen wurde hier an Postern geschrieben, gezeichnet und geklebt, ein paar schnelle Versuche gemacht und viele, viele Fotos von wunderschönen Kristallen gedruckt und gezeichnet!

FFG Projekt "Dichter" - Eisforschung mit der 4c NMS Tulln1

Wie funktionieren Kältemischungen und was sind die Bestandteile von Speiseeis? Diesen Fragen widmeten wir uns im ersten Teil des Workshops. Nach der Pause wurde schon fleissig am Poster gearbeitet bzw. Eisrezepte getestet und verschiedene Methoden der Eisherstellung verglichen. Fortsetzung folgt...

FFG Projekt "Dichter" - Schleimposter mit der 2a VS Tulln II

Wir kommen in die Klasse und werden bejubelt...daran könnte ich mich gewöhnen ;)

Danke liebe 2a, daß ihr so fleissig an den Postern gearbeitet habt! Das ist anstrengend und nicht leicht - auch erwachsene WissenshaftlerInnen finden das oft schwierig!

Wir freuen uns schon darauf die Poster bei der langen Nacht der Forschung auszustellen damit ihr sie allen Freunden und Verwandten zeigen könnt!

FFG Projekt "Dichter" - Schleimposter erarbeiten, 3b NMS Sieghartskirchen

Beinahe vier Stunden lang wurde fleissigst an den Postern für die Lange Nacht der Forschung am 13. April am UFT in Tulln gearbeitet: Experimente überprüft und wiederholt, Texte für Methode, Ergebnisse und Einleitungen verfasst, Fotos optimal in Szene gesetzt....sehr motiviert und fleissig!

Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen!

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen-Schwimmen/Sinken- am UFT

Was kann schwimmen/ was sinkt? Dieser Fragestellung widmeten sich heute die jungen ForscherInnen des LKG Tulln Hafenstraße. Die Ergebnisse wurden in einer Tabelle protokolliert - zuerst mit den reallen Objekten, dann mit Bild/Text.

Dieses Wissen konnte nach der Pause gleich angewandt werden - bei der Bootsbauchallenge sollte ein Boot gebaut werden, das möglichst viele Murmeln tragen kann. Gewinnner sind....Alle! Diese wunderbaren Boote waren alle wirkliche Sieger!

Die genaue, sehr beeindruckende Murmelanzahl des särksten Bootes möchte ich hier gar nicht nennen um nicht all die Erwachsenen (und Kinder) zu entmutigen, die sich dieser Challenge bei der Langen Nacht der Forschung am 13. April 2018 in Tulln am UFT stellen wollen...

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen-Kristalle- am UFT VS Sieghartskirchen 3b

Das lange Warten hat sich ausgezahl: Heute konnten die vielen schönen Kristalle endlich mit nach Hause genommen werden! Besonders beeindruckend war der riesige Alaunkristall!

Heute wurden Kristalle mit Lupen und Mikroskopen untersucht, gezeichnet und fotografiert, der Wechsel zwischen Aggregatzuständen als Spiel nachvollzogen, Wolken in der Flasche erzeugt und schnelle Kupferbäumchen gezüchtet.

FFG-Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen, UFT: Eis, Wolken und Kristalle, 2c, VS St. Andrä-Wördern

Was hat die Bildung von Wolken in der Flasche mit den in der Petrischale wachsenden MgSO4-Kristallen gemeinsam? Übersättigung und Nukleation! Bei den Wolken braucht der übersättigte Dampf Staubteilchen der Luft um darann kondensieren zu können. Auch die Kristalle aus der übersättigten Lösung wachsen gerne ausgehend von Staubkörnchen, Kratzern in der Schale (oder Impfkristallen).

Nach der Pause wurde das Prinzip als Bewegungsspiel nochmal nachvollzogen.

Beim Speiseeis stören uns große Kristalle - deßhalb wird bei der Eisproduktion immer gerührt bzw. geschüttelt und möglichst schnell gekühlt, damit die Kristalle klein bleiben. Heute wurde der Einfluß von Zucker auf die Eiskonsistenz untersucht? Wieviel Zucker verträgt das Eis? Wieviel Zucker enthält mein Lieblingseis?

FFG Projekt "Dichter" - Schleimforschung am UFT, 2a, VS Tulln II

Was bewirken die einzelnen Zutaten bei der Schleimherstellung und was ändert sich am Schleim wenn man an ihnen was ändert? Dieser Fragestellung und dem Testen der resultierenden Schleime im Vergleich zu Knetmasse widmeten sich die jungen Forscherinnen und Forscher der 2a mit großer Begeisterung. Hier waren die Schleimprofis am Werk. Nachtleuchtenden Schleim gab es als Draufgabe (Liebe Eltern, keine Sorge, die Pigmente sind alle für Kinderspielzeug zugelassen und absolut harmlos).

FFG Projekt "Dichter" - Schleimforschung am UFT, 3b NMS Sieghartskirchen

An welchen "Schrauben" müssen wir drehen um an unserem Schleim etwas zu ändern? Ausgehend von zwei Grundrezepten wurden Parameter variert und Rezepte und Ergebnisse protokolliert.

Nach der Pause konnten die SchülerInnen durch Zugabe von Fe3O4-Pulver (Magnetit-Pulver) magnetischen Schleim herstellen. Natürlich je nach Schleimrezept mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Eiserforschen mit der 1b VS Tulln II

Mit viel Energie und Ausdauer haben die jungen Forscher und Forscherinnen der 1b heute Eisballone erforscht und geheime Eisrezepte erfunden und verkostet.

Weil das so toll war und einige Kinder unbedingt wissen wollten wo unsere Aromen gekauft wurden hier die Adresse - https://www.eisaromen-shop.de/ (manchmal gibt es kleine Packungen)

Bestimmt gibt es aber auch noch anderswo tolle Aromen!

FFG Projekt "Dichter" - Exkursion zu LITHOZ, 2c VS St. Andrä-Wördern

Die Lithoz GmbH, mit Sitz in Wien, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Materialien und Generativen Fertigungssystemen (3D-Druck) für die Produktion von Prototypen, Kleinserien und komplexen Bauteilen aus Hochleistungskeramik.

Nach einer Jausenpause wurde den jungen ForscherInnen der 2c zuerst im Sitzkreis die Besonderheiten des Materials Keramik anhand von Beispielen näher gebracht. Dann konnten die Kinder in einem Bewegungsspiel den gesamten Fertigungsabblauf durchleben um anschließend direkt im Labor (hands-on) die einzelne Fertigungsschritte durch zu führen - das gelbe Licht auf einigen Bildern ist kein Belichtungsfehler, sondern entspricht der tatsächlichen Beleuchtung im Labor - dadurch wird ein vorzeitiges Aushärten des Bindersystems verhindert.

Danke nochmal an alle Beteiligten für die außerordentlich spannenden Einblicke in diesen innovativen Betrieb!

FFG Projekt "Dichter" - Exkursion zu LITHOZ, 3b VS Sieghartskirchen

Das Keramik viel spannender sein kann als Teetassen oder Badezimmerfliesen konnten die jungen ForscherInnen der 3b bei der Exkursion zur Firma Lithoz (übrigens weltmarktführend im Bereich Entwicklung/Herstellung von Materialien und Generativen Fertigungssystemen für den 3D-Druck von Hochleistungskeramiken) erleben:

Nach der aufregenden Anreise mit Bus, Bahn und Strassenbahn wurden nach einer gemütlichen Jausenpause die Grundlagen des 3D-Druckverfahrens altersgerecht erklärt und anschließend von den Kindern mit Bausteinen und in einem Bewegungsspiel nachvollzogen. So vorbereit konnten die Kinder im Labor selber Keramikschlicker mischen und unter blauem Licht härten, die Dichte der einzelnen Rohprodukte vergleichen, den Schichtenaufbau des 3D-Druckverfahrens am Computer sehen und die gedruckten Würfel in der Glovebox von Pulveresten reinigen.

Danke für diese spannende und gut durchdachte Exkursion!

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen am UFT LKG Tulln VI

Die jungen ForscherInnen des Kindergarten Hafenstraße konnten sich nach dem Versuch Wassertropfenlupe sehr erfolgreich an einem Detailbildrätsel versuchen: Wer kann die zu den Detailbildern passenden Objekte (von Schrauben und Elektronik über Bienen, Käfer, Hornisse und Pfauenfeder bis Blumensamen und Gewürzen) mit Hilfe von Stereomikroskopen in den Materialkisten finden?

Nach der Pause wurde mit einem bunten Schaumversuch gezeigt, das Roteichenholz undicht (Luft geht durch) ist aber Eichenholz (Luft geht nicht durch) dicht - und dann auch noch ein ganz anderer Dichtebegriff kennengelernt - die Dichte als Materialeigenschaft: 4x4cm Würfeln aus unterschiedlichsten Materialien wurden nach Gewicht sortiert und ihre Dichte mit der des Wassers in einen Schwimm-Sink-Versuch verglichen.

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen am UFT, 4c NMS Tulln

In Kleingruppen wurden zuerst die wichtigsten Zutaten bei Eisrezepten identifiziert und Szizzen für den Eismaschinenbau gefertigt. Dann wurde an Eismaschinen gebaut und getüftelt und ein Frozenyogurtrezept mit der "Sackerlmethode" versus "Eismaschinenprototyp" ausprobiert - die Sackerlmethode war geschwindigkeitsmäßig sehr überlegen.

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen am UFT, 3b NMS Sieghartskirchen

Wenn Du dir deinen idealen Schleim vorstellst - wie muss er sein? Grün? Hüpfend? Leuchtend? Magnetitisch? Oder soll er gut auswaschbar sein? Lange halten? Duften? ? ?

Ausgehend von Rezepten mit Guarkernmehl bzw. Leim als Grundlage wurde heute mit umfangreichen Tests begonnen. Die ForscherInnen der 3b werden die besten Schleimrezepte bei der langen Nacht der Forschung am 13. April 2018 präsentieren.

FFG Projekt "Dichter" - Experimentierkurs am UFT LKG Tulln VI

Rotkrautsaft ist rot. Oder doch violett? Oder blau?? Oder rosa? Grün? Alles stimmt, je nach dem welches weiße Pulver wir dazu geben. Für unser erstes Experiment hieß das weiße Pulver Zitronensäure und ist mindestens so sauer wie Zitronen. Dieser rote Rotkrautsaft wurde von den jungen ForscherInnen in ein Glas mit Natron und Öl getropft und genau beobachtet was passiert.

Im zweiten Teil des Kurses konnten die Kinder die gleiche Reaktion nochmal probieren, diesmal ohne Öl aber dafür zum Angreifen im Ziplock-Beutel.

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen am UFT VS Sieghartskirchen 3b

Zum Auftakt des Forschungsprojekt zum Thema Kristalle wurden heute einerseits sehr schnell wachsende Kristallblumen, andererseit Salzlösungen für langsam wachsende Kristalle hergestellt. Die Salzkristalle werden sowohl am UFT als auch in der Klasse wachsen - bin schon gespannt wo die Bedingungen am besten sein werden.

Nach der Pause und einem kniffligen Kristallrätsel, konnten die schnellen Kristalle schon im Mikroskop (mit und ohne Polarisation) betrachtet werden.

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen am UFT VS St. Andrä-Wördern 2c

Was hat Salzstreuen im Winter mit Speiseeisherstellung gemeinsam?

Beides nutzt den Effekt der Gefrierpunktserniedrigung durch Zugabe von Salz auf Eis aus - so weit so gut, aber funktioniert das auch mit anderen "Pulvern"? Unsere Strassenmodelle wurden fleißig, gesaltzen, gezuckert, mit Natron oder Zitronensäure sowie mit Sand bestreut. Die gemessenen Schmelzwassermengen und die erreichten Temperaturen, bestätigten Salz als Mittel der Wahl, was dann auch in der Anwendung Eisherstellung gestetstet wurde.

FFG Projekt "Dichter?" - Experimentierworkshop NMS Sieghartskirchen, 3b

Was Bedeutet "Dichte"? Wie wird sie berechnet? Ist dieser Würfel aus Gold? Schwimmen oder sinken vorhersagen. Klein, leicht aber trotzdem dichter als Wasser... im ersten Teil des Workshops wurden die Konzepte Dichte und Aggregatzustände nochmals gemeinsam erarbeitet und in kleinen Experimenten im Sitzkreis getestet.

Im zweiten Teil des WS schlüpften die Kinder in die Rolle von Forscherteams, mit der Aufgabe im Rahmen eines Forschungsspiels eine grün-schleimige Probe von einen immaginären, neu entdekten Mond zu untersuchen - war sehr spannend... :)

FFG Projekt "Dichter" - Forschendes Lernen am UFT VS Tulln II 2a

Im ersten Teil des Workshops konnten die Kinder beim Spiel "Oobleck" grün-schleimige Proben aus einem imaginären See eines imaginären Mondes untersuchen und hatten die Aufgabe eine Raumsonde zu zeichnen, die auf diesem See landen, Proben nehmen und wieder abheben können soll.

Nach der Pause wurde weiter an Schleimen geforscht und Rezepte mit Guarkernmehl und Leim ausprobiert.

FFG Projekt "Dichter" - Kennenlernen im LKG Tulln Hafenstraße

Warum braucht man beim Experimentieren eine Schutzbrille und einen Labormantel? Brauchen ForscherInnen und Forscher auch Küchenrolle oder Trichter? Dürfen Gummibärchen im Labor verspeißt werden? Antworten zu diesen und anderen Fragen (zur Arbeitssicherheit) wurden im ersten Teil des Workshops anhand eines Sortierspieles mit den jungen ForscherInnen des Silberkreises erarbeitet.

Nach einer kurzen Pause zur Stärkung wurden Arbeitsmäntel und Brillen angezogen und Eisballone unter die Lupe genommen und mit verschiedensten Hilfsmitteln erforscht.

FFG-Projekt "Dichter" Experimentierworkshop VS St. Andrä-Wördern 2c

Warum schwimmt Holz aber Aluminium nicht? Wie kann ich überprüfen ob der Kunststoffwürfel schwimmt ohne ihn nass zu machen?

Nach einer kurzen Pause wurden in kleinen Forschungsgruppen Eiskugeln erforscht - immerwieder spannend und wunderschön!

FFG Projekt "Dichter?" - Experimentierworkshop NMS Tulln 1

Was bedeutet "Dichte"? In 5 Kleingruppen konnten die Kinder das gelernte anwenden und den Begriff Dichte in Worten und Experimenten nach einer kurzen Vorbereitungszeit der Klasse präsentieren.
Im Anschluss wurde Eis verkostet, Härte, Konsitenz und Süße bewertet, Fett und Zuckergehalt verglichen und die Dichte der einzelnen Eissorten berechnet.
Die Forschungsprojekte für dieses Schuljahr (Eisherstellung und Bau einer Eismaschine) wurden nochmal besprochen und die Literatursuche dazu als Hausübung vergeben.

FFG-Projekt "Dichter" Bootbau Challenge am Back2SchoolFest VS Tulln II

Welches Team baut das Boot, daß die meisten Murmeln trägt? Dichte und Auftrieb in Anwendung...

FFG-Projekt "Dichter?"- Experimentierkurs in der VS Tulln II, 2a

Rauchende Köpfe wohin man blickt - das Konzept "Dichte" hat uns ganz schön erledigt, im ersten Teil des Workshops. Dafür gings dannach umso heißer her - um heraus zu finden was die "Löcher" im Teil (Kuchen, Brot,..) verursacht wurden fleißig Teigknödelschwimmversuche durchgeführt....was erstaunlicherweise auch viel mit Brausepulver und Raketen zu tun hat....sehr zur Freude aller Beteilgten :)

FFG-Projekt "Dichter?"- Experimentierkurs in der VS Sieghartskirchen, 3b

Wozu wägen und messen wir Dinge? Welche Maßeinheiten kennst du schon? Wie kann ich durch messen feststellen ob etwas im Wasser schwimmen wird, ohne es naß zu machen? Und was hat Archimedes damit zu tun?

Im ersten Teil des Work-Shops wurde das Thema Dichte nochmal aufgerollt und wiederholt, im zweiten Teil wurden Eiskugeln ausgiebig erforscht und viele spannende Fragen gefunden!

FFG-Projekt "Dichter?"- Experimentier-Station am Sommerfest LKG Tulln VI

Welches Seifenblasenrezept funktioniert heute am besten? Bei unserer Experimentierstation konnten die jungen ForscherInnen samt Familien am Sommerfest Seifenblasenlösung nach individuellen Rezepturen mischen, mit Klebepunkten protokollieren und auch gleich testen.

FFG-Projekt "Dichter?"- Exkursion zum ARIC, 2b VS Sieghartskirchen

Beim Besuch des Agrana Research and Innovation Centers in Tulln konnten die SchülerInnen der 2b VS Sieghartskirchen einiges über Zucker, Stärke und Fruchtzubereitungen lernen. Das dabei auch der Spaß am Forschen nicht zu kurz kommt, dafür sorgten die MitarbeiterInnen des ARIC mit einfallsreichen Stationen: Mit schwimmende und sinkende Früchte (zum Kosten), Stärke hands-on (und feet-on), Hefe und Bakterien in der Mikrobiologie, Proben zum "begreifen" vom Rohsaft bis zum Zucker und Schüttversuche mit verschieden dichte Zuckerlösungen konnten die Kinder begeistern.

FFG-Projekt "Dichter?"- Exkursion zum ARIC, 1a VS Tulln II

Beim Besuch des Agrana Research and Innovation Centers in Tulln konnten die SchülerInnen der 1a VS Tulln II einiges über Zucker, Stärke und Fruchtzubereitungen lernen. Das dabei auch der Spaß am Forschen nicht zu kurz kommt, dafür sorgten die MitarbeiterInnen des ARIC mit einfallsreichen Stationen: Durch schwimmende und sinkende Früchte, Versuche mit Stärke hands-on (und feets-on), Hefe und Bakterien in der Mikrobiologie, Proben zum "begreifen" vom Rohsaft bis zum Zucker und Schüttversuche mit verschieden dichte Zuckerlösungen und jede Menge Kostproben in der "Laborküche" konnten die Kinder für Forschung und Innovation begeistert werden.

VS Tulln1: Projekttag zum Thema Dichte mit den Mehrstufenklassen

Um den für Kinder abstrakten Begriff Dichte greifbar zu machen wurden ausgehend von einfachen logischen Überlegungen und angreifbaren Beispielen die Begriffe Masse/Gewicht und Volumen/Inhalt erarbeitet. Verschiedene Materialien (Wasser, Holz, Aluminium, Messing,... ) mit gleichem Volumen wurden im Sitzgreis durchgegeben und ihr Gewicht mit der Hand und mit Waagen verglichen. Hypothesen über Schwimm oder Sinkverhalten wurden aufgestellt und überprüft. Ist der goldene Würfel aus Gold? Wie könnte das überprüft werden? Wie hat Archimedes dieses Problem gelöst?

Bunt und ziemlich nass ging es weiter, beim Versuch einen Turm aus Flüssigkeiten unterschiedlicher Dichte zu stapeln und beim basteln der Kartesischen Taucher.